Das Kollektiv

setzt sich aus Künstler*innen aus den Bereichen Schauspiel, Film und Performance zusammen.
spielkollektiv:b befasst sich mit den Stoffen klassischer Dramen und setzt sie mit aktuellen Themen einer digitalen Gesellschaft in Verbindung.
Die Inszenierungen zeigen die Mechanismen menschlichen Handels auf, ohne den moralischen Zeigefinger zu erheben.
Stark gekürzte Originaltexte bilden die Grundlage jeder Produktion.
Die Inszenierungen sind spartanisch, mit Mut zur Lücke.
Im Vertrauen auf das pure Schauspiel.

Herz des Kollektivs sind der Regisseur und Schauspieler Stefan Meißner, die Schauspielerin Laura Parker, der Schauspieler Maxi Blasius und der Regisseur und Autor Carsten Panitz.

Stefan Meißner

Stefan Meißner lebt in Bielefeld, wo er Geschichts- und Literaturwissenschaften mit dem Schwerpunkt Theaterwissenschaften studierte. Nach den Abschlüssen Bachelor of Arts und Master of Arts absolvierte er eine Ausbildung zum Theaterpädagogen, die ihn u. a. zum The Actors Space in Spanien führte. Zudem hospitierte er in der Dramaturgie des Theater Bielefeld.

Seit 2011 arbeitet er hauptberuflich als freier Regisseur, Schauspieler und Theaterpädagoge. Seine Inszenierungen werden auf zahlreichen Theaterbühnen gespielt. Als Schauspieler ist er aktuell u. a. im Theater Odos (Münster) zu sehen.

Stefan inszenierte für das spielkollektiv:b „Macbeth“ und „Hamlet“ und spielt das Solo „Der Sandmann“.

Laura Parker

Laura Parker schloss 2009 ihre Ausbildung als staatlich anerkannte Schauspielerin am Europäischen Theaterinstitut Berlin ab, anschließend die Weiterbildung zur Filmschauspielerin am ISFF Camera Actors Studio Berlin. Sie ist seitdem in Hannover, Berlin, Leipzig, Frankfurt und Bielefeld als freie Schauspielerin, Performerin, Stückeentwicklerin aktiv. Sie ist Gründungsmitglied des nain theaterColaborativs Leipzig, von Kino Datsche Leipzig und Biekino Bielefeld.

2012-2015 war sie festes Ensemblemitglied bei Theater Anu Berlin für die Produktion „Ovids Traum: Im Garten der Wandlungen“ (2015 mit dem Publikumspreis Holzminden ausgezeichnet). 2021 realisiert sie zusammen mit dem Regisseur Sascha Schmidt das Theaterstück „Auf dem Kesselbrink“ indem sie als Schauspielerin mitspielte und als Produzentin auftrat.

Seit 2020 ist sie Mitglied beim spielkollektiv:b und spielt hier das Solo „Macbeth“.

Carsten Panitz

Geboren 1982, machte seinen Bachelor 2009 in English and American Studies und Literaturwissenschaften an der Universität Bielefeld mit einer Abschlussarbeit über Geschlechterrollen in den Filmen von John Carpenter.

Nach einer Reihe von Kurzfilmen als Regisseur und Autor co-produzierte er den Spielfilm „Zwischen Sommer und Herbst (2008) von Daniel Manns.

Zurzeit arbeitet er an verschiedenen Spiel- und Kurzfilmprojekten sowie Theaterproduktionen.

Für das spielkollektiv:b inszenierte er den „Sandmann“.

Maxi Blasius

Maxi Blasius kommt aus Berlin und hat an der Volksbühne bei Frank Castorf und Werner Schröter und an der Komischen Oper bei Jetske Mijnssen hospitiert.

Darauf Studium der Erziehungswissenschaft und Philosophie in Bielefeld freiberuflich in der Museums- und Medienpädagogik und Offenen Kinder- und Jugendarbeit tätig. Hospitierte am Theaterlabor Tor 6 und war Mitglied der Extra-Chors am Theater Bielefeld.

Maxi spielt für das spielkollektiv:b das Solo „Hamlet“.